Mikrogel-basierte Membranen mit Antifouling-Eigenschaften

Hohlfasermembranen finden breite Anwendung in der sanitären Wasseraufbereitung, Lebensmittelindustrie und Medizin. Durch Adsorption von Inhaltsstoffen des zu reinigenden Mediums tritt mit dem sog. Fouling eine irreversible Verschlechterung der Produktivität auf. Zur Verbesserung der Antifouling-Eigenschaften durch Hydrophilisierung von Membranen wird die kovalente Immobilisierung von funktionalisierten zwitterionischen Mikrogelen auf der Oberfläche von modifizierten mikroporösen PES-Membranen in einem wirtschaftlich attraktiven Ein‑Stufen‑Prozess genutzt.